VerhütungsScout

Welche Verhütung passt zu mir?
Machen Sie den Selbsttest! [» Hier starten!]

Verhütungswissen von "Amenorrhoe" bis "Zyklus".

Finden statt suchen. Alle wichtigen Begriffe zum Thema Verhütung, sortiert von A bis Z ... [» mehr]

Regelschmerzen? Übel, aber da muss ich durch!

Wussten Sie schon, dass manche Verhütungs- methoden ihre "Tage" erträglicher machen können ...? [» mehr]

Gebärmutterhals- krebs – wie kann ich mich schützen?

Gebärmutterhalskrebs wird in den meisten Fällen durch Humane Papillom- viren (HPV) verursacht. Eine Impfung kann schützen … [» mehr]

Die “Pille“ im Überblick

Weltweit setzen mehr als 60 Millionen Frauen die „Pille“ zur Empfängnisverhütung ein. Allerdings ist die Pille, wie auch andere Verhütungsmittel, nicht frei von Nebenwirkungen und somit nicht für alle Frauen geeignet.

Kombinationspille

Beschreibung und Wirkweise

Die meisten Pillen gehören zu den „Kombinationspillen” und enthalten synthetisch hergestellte Varianten der beiden wichtigsten weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen. Die Pille muss täglich eingenommen werden. Ihre Hormone hemmen die Freisetzung der Eizelle im Eierstock, machen den Zervixschleim für Spermien undurchlässig und sorgen für eine Veränderung der Gebärmutterschleimhaut, die das Einnisten einer Eizelle verhindert.

Sicherheit der Kombinationspille

Bei richtiger Einnahme bietet sie mit einem Pearl-Index zwischen 0,1-0,9 verlässlichen Schutz vor ungewollten Schwangerschaften.
Hier finden Sie einen Überblick, wie sicher die einzelnen Verhütungsmethoden sind.

Vorteile der Kombinationspille

Kombinationspillen verhindern mit bis zu 99%-iger Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft, wenn sie nach Anweisung eingenommen werden. Darüber hinaus können Kombinationspillen zu kürzeren, leichteren und schmerzärmeren Perioden verhelfen und das Risiko für gutartige Zysten oder Knoten der Brust sowie für Gebärmutterschleimhaut- und Eierstockkrebs senken. Zudem können sie einen positiven Einfluss auf Haut und Haare bewirken, sodass leichte und mittelgradige Akne mit ihnen positiv beeinflusst werden kann.

Mögliche Nachteile der Kombinationspille

Die meisten Frauen vertragen die Pille gut, allerdings kann die Einnahme auch zu Nebenwirkungen führen. Dazu gehören: Kopfschmerzen, Schmierblutungen, Gewichtszunahme und Brustspannen. In seltenen Fällen, kann es zu einem schwerwiegenden Ereignis wie dem Verschluss eines Blutgefäßes durch ein andernorts im Körper gebildetes Gerinnsel (venöse Thrombose/Thromboembolie) kommen. Zur ausführlichen Erklärung von Risiken und Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an Ihren Frauenarzt/Ihre Frauenärztin.

Kontakt Impressum Nutzungsbedingungen Datenschutz Freigabenummern www.jenapharm.de Letzte Änderung: 24.11.2014